Ihre Frage

Kaminofen als Feinstaubschleuder noch zeitgemäß ?

Die Feinstaubmenge kann massiv reduziert werden, wenn der Kaminofen richtig entzündet wird. Denn der Hauptanteil an Feinstaub entsteht in den ersten 20min nach dem Anzünden. Voraussetzung dafür ist die Verwendung von trockenem Holz (am besten Buchenholz) mit einer Restfeuchte von ca. 15%. Um zu Verstehen was Feinstaub ist, genügt ein Blick aus was Holz besteht. Holz besteht grob zu 50% aus Kohlenstoff und 50% aus Organik. Kohlenstoff ist dass was glüht, wenn man keine Flamme mehr sieht. Die Flammen sind die Organik, welche durch Wärme gasförmig wird und aus dem Holz heraustritt. Ein Teil der Organik ist  "leicht flüchtig, d.h. bereits ab ca. 200°C gasförmig. Dieser leicht Flüchtige Anteil ist in erster Linie für den Feinstaub verantwortlich. Desto besser es gelingt diesen Anteil sicher zu verbrennen, desto weniger Feinstaub entsteht.

Wird nun Holz im Ofen aufgeschichtet und das Feuer von unten mit Anzündwolle entzündet, entweicht eine sehr große Menge Feinstaub in den Kamin. Die Flamme unten heizt das darüberliegende Holz auf, bis die leicht flüchtige Organik entweicht und nach oben strömt. Da es oben aber noch keine Flamme gibt, kann der Feinstaub ins Kamin unverbrannt entweichen.

Wird das Feuer aber von oben entzündet, entwickelt sich schnell ein kleines loderndes Feuer mit hohen Temperaturen. Die Strahlungswärme erhitzt das darunterliegende Holz. Sobald deren leicht flüchtige Organik entweicht, muss diese durch die heiße Flammenzone und wird dabei zum großen Teil verbrannt.

Wie wird das Holz im Ofen gestapelt?
Es hat sich als günstig erwiesen, unten 2 dicke Holzscheite längs zu legen. Darauf 2 gerinfügig dünnere Holzscheite quer legen. Der Spaltanstand zwischen diesen beiden Holzscheiten sollte möglichst gering sein (ca. 1-2cm), so dass die Anzündwolle noch daraufgelegt werden kann. Links und rechts neben der Anzündwolle je ein Anzündhol legen ( ca 3x3xcm und ca. 20cm lang). Dto. darüber nocheinmal aber quer gelegt.
Ganz wichtig ist, dass das Feuer  oben mittig brennt und nicht zu sehr in die Breite geht. Zumindest so lange, bis der Ofen gut durchgewärmt ist.

Bei weiteren Fragen sendenSie mir eine E-Mail.


Zurück zur Übersicht